Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.10.2015

13:34 Uhr

Wer am meisten investiert

Forschungs-Weltmeister Deutschland

VonUlf Sommer

PremiumDeutsche Unternehmen erhöhen ihre Zukunftsausgaben dynamisch, allen voran die Autokonzerne. Doch ausgerechnet bei den digitalen Schlüsseltechnologien herrscht Zögern und Zaudern. Der Standort leidet zunehmend.

Der Autobauer erforscht die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. dpa

Robotereinsatz bei Volkswagen

Der Autobauer erforscht die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine.

DüsseldorfZur Eröffnung vor zehn Tagen kam sogar die Kanzlerin: „Das Unternehmen hat den Anspruch, Ideen umzusetzen, die andere noch nicht einmal hatten“, sagte Angela Merkel beeindruckt. Sie sprach im 17.000 Einwohner-Städtchen Renningen in Baden-Württemberg – und das Lob galt dem Autozulieferer Bosch, der dort gerade seinen Forschungscampus für 1200 Beschäftigte einweihte. Bosch steckte im abgelaufenen Geschäftsjahr fünf Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung (F&E), nach 4,5 Milliarden Euro zuvor. Kein Einzelfall: Der Pharmakonzern Merck etwa erhöhte seinen Forschungsetat um 13 Prozent auf gut zwei Milliarden Euro – oder 2,3 Milliarden Dollar.

Merck hatte Anfang Oktober sein 1400 Quadratmeter großes...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×