Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.07.2015

20:00 Uhr

Werhahn-Führungsduo

„Wir wollen das Denken in Stämmen überwinden“

VonAnja Müller, Christoph Schlautmann

PremiumAnton Werhahn und Kathrin Dahnke meiden die Öffentlichkeit. In einem seltenen Interview spricht das Werhahn-Führungsduo über die Stämme im Unternehmen, die neue Strategie, mögliche Zukäufe und Absatzprobleme in Russland.

Vorstandssprecher und Finanzvorständin von Wehrhahn präferieren bekannte Geschäftsfelder. Wolfgang Bathe, Werhahn KG

Anton Werhahn und Kathrin Dahnke

Vorstandssprecher und Finanzvorständin von Wehrhahn präferieren bekannte Geschäftsfelder.

NeussEntspannt sitzt Anton Werhahn im achten Stockwerk seiner Neusser Holdingzentrale, assistiert von Finanzchefin Kathrin Dahnke. Das Oberhaupt der zehntreichsten Industriellenfamilie Deutschlands hält immer wieder bunte Listen in die Höhe. Auf ihnen haben Mitarbeiter minutiös die Wochenergebnisse von Werhahns 197 konsolidierten und assoziierten Einzelfirmen notiert. Die Einträge reichen vom Solinger Messerhersteller Zwilling bis zum Baustofflieferanten Basalt AG. Auch ein Friseurbedarf und Finanzdienstleister wie Abcfinance oder die Bank 11 sind vermerkt.

Herr Werhahn, wo werden Sie künftig investieren?
Wir wollen perspektivisch, dass die drei Unternehmensbereiche Baustoffe, Konsumgüter und Finanzen zu rund je einem Drittel zum operativen Ergebnis (Ebita) beitragen. Das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×