Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2016

09:06 Uhr

Zahl der Klagen wächst rasant

Aufbruchstimmung unter VW-Dieselkunden

VonVolker Votsmeier

PremiumTausende VW-Dieselbesitzer glauben nicht an eine problemlose Nachrüstung, wie sie der Wolfsburger Autobauer verspricht. Sie ziehen vor Gericht – und immer häufiger mit Erfolg: Neue Urteile stärken ihnen den Rücken.

Die Zahl der Kläger in Deutschland wächst rasant. dpa

Dieselmotoren aus dem VW-Konzern

Die Zahl der Kläger in Deutschland wächst rasant.

KölnFür Wilfried J. stand schnell fest: Seinen Audi A6 Avant mit der Zwei-Liter-Dieselmaschine muss er loswerden – obwohl er den Wagen erst im Frühjahr 2014 gekauft hatte. Nach Bekanntwerden des Abgasskandals bei Volkswagen verlangte er im Frühjahr 2016 vom Händler die Rücknahme. Als dieser sich weigerte, zog J. vor Gericht.

J. steht für Tausende Dieselbesitzer, die nun gegen den VW-Konzern, zu dem auch Audi gehört, und dessen Vertragshändler vorgehen. Und die Zahl der Kläger wächst rasant. Sie erhalten Auftrieb von zwei Urteilen, die das Landgericht Krefeld vor einigen Tagen gefällt hat.

Dem Handelsblatt liegen die Entscheidungsgründe vor. Für...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×