Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2016

17:08 Uhr

Inexio-Gründer David Zimmer

Der Unverwüstliche

VonIna Karabasz

Premium1993 ging er mit seiner ersten Firma pleite, dann bekam er Krebs. Beide Krisen überstand der heute 43-Jährige. Der Private-Equity-Investor Warburg Pincus finanziert nun die Expansion seines neuen Unternehmens Inexio.

Der Investor erkannte früh die Möglichkeiten, die das Online-Geschäft bietet. Inexio, Carsten Simon

David Zimmer

Der Investor erkannte früh die Möglichkeiten, die das Online-Geschäft bietet.

DüsseldorfAls er zum ersten Mal scheiterte, war David Zimmer 20 Jahre alt. Das war 1993. Drei Jahre zuvor hatte er sein erstes Unternehmen gegründet. Da war er gerade von einem Schulaustausch aus den USA zurückgekehrt und hatte den „Unternehmergeist“ mitgebracht, wie er sagt. Schnell hatte seine, wie er sie selbst bezeichnet, „Programmierbude“ rund 20 Mitarbeiter.

Das frühe Engagement brachte ihm Aufmerksamkeit und Anerkennung. „Ich war drei Jahre der Held, dann kam der Fall“, erzählt der gebürtige Saarländer. Er machte Konkurs. „Früher nannte man das noch nicht Insolvenz“, berichtet Zimmer. Er habe zwei Fehler gemacht: ein zu großes Büro gemietet und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×