Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2017

16:20 Uhr

Internetpionier Stephan Schambach

„Bis sich das verbessert, bin ich Opa“

VonMichael Brächer

PremiumDer Internetpionier und Intershop-Gründer Stephan Schambach begrüßt das neue Segment an der Deutschen Börse. Im Gespräch erklärt er, warum er trotzdem lieber in die USA geht, wenn er eine Firma an die Börse bringen will.

„Erst einmal finde ich es super, dass sich die Börse endlich bewegt.“ Pressefoto

Stephan Schambach

„Erst einmal finde ich es super, dass sich die Börse endlich bewegt.“

FrankfurtMit Intershop gründete Stephan Schambach das vielleicht bekannteste Unternehmen im Neuen Markt. Aber damit war für den Seriengründer längst nicht Schluss.

Herr Schambach, Sie setzen sich seit Jahren für eine Neuauflage des Neuen Markts ein. Was halten Sie von den Plänen der Börse?
Erst einmal finde ich es super, dass sich die Börse endlich bewegt und ein neues Segment einführt. Sie hat sich bis zum Schluss dagegen gewehrt, aber der Druck war wohl zu groß.

Damals kam es zu einer beispiellosen Aktieneuphorie in Deutschland – und zu einer Serie von Skandalen. Die Börse will das diesmal mit Mindeststandards verhindern....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×