Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2016

11:59 Uhr

Investmentbank bemüht sich um Staatsfonds

Der chinesische Prinzling

VonSönke Iwersen

PremiumWas macht eine Investmentbank, wenn sie ihr Geschäft in China ausbauen will? Die brasilianische BTG zahlte Millionen an einen chinesischen Berater. Der hatte kein BWL-Studium, aber einen Verwandten beim Staatsfonds CIC.

Frank Wan (links) mit Geschäftspartner Charles Rosier (2.v.l.) von der Bank BTG Pactual. Beim Viertelfinale der Champions League 2012 begrüßen die beiden Sportdirektor Zinédine Zidane (Vordergrund) von Real Madrid und seinen Clubchef Florentino Pérez (Hintergrund).

Handelsblatt-Recherche

Frank Wan (links) mit Geschäftspartner Charles Rosier (2.v.l.) von der Bank BTG Pactual. Beim Viertelfinale der Champions League 2012 begrüßen die beiden Sportdirektor Zinédine Zidane (Vordergrund) von Real Madrid und seinen Clubchef Florentino Pérez (Hintergrund).

Es war die Art Fußballfest, für das die Fans ihre Königlichen so liebten. Mit 5:2 hatte Real Madrid seinen zypriotischen Gegner Apoel Nikosia im Viertelfinale der Uefa Champions League gerade abgefertigt. Weltfußballer Christiano Ronaldo hatte an diesem Abend des 4. April 2012 ein Tor mit seinem Knie geschossen, eines per Freistoß, jetzt feierte die Mannschaft in der Kabine. Klubchef Florentino Pérez und Sportdirektor Zinédine Zidane traten ihre eigene kleine Ehrenrunde an.

Auf ihrem Weg durch das Bernabéu-Stadion begegneten sie zwei Männern. Ein Fotograf fing die Szene ein. Pérez, wie er seinem Sportdirektor mit ausgestrecktem Arm den Investmentbanker Charles Rosier vorstellte;...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×