Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2015

18:45 Uhr

Amazon-Cloud-Chef Andy Jassy

„Unternehmen wollen auf der sicheren Seite sein“

VonAxel Postinett

PremiumAmazon ist der weltgrößte Anbieter von Cloud-Computing. Andy Jassy leitet den Wachstumsstar des Onlinehändlers. Im Interview spricht er über die deutsche Start-up-Szene, Kulturenvielfalt und seine Zukunftspläne.

„Wir stehen im Cloud-Geschäft noch ganz am Anfang.“ Reuters

Andy Jassy

„Wir stehen im Cloud-Geschäft noch ganz am Anfang.“

Auf Andy Jassy vertrauen heute Netflix, General Electric, AirBnB und sogar die CIA. 2003 hatte der Computer-Laie Jassy die verschrobene klingende Idee, anderen Firmen billige Computerleistung zum Minutenpreis zu verkaufen. Damit hat er damals Amazon-Gründer Jeff Bezos überzeugt. Heute ist der Onlinehändler der weltgrößte Anbieter von Cloud-Computing – und Jassy leitet Amazons großen Wachstumsstar.

Mister Jassy, wie entwickelt sich Amazons Cloud-Sparte, kurz AWS, in Deutschland?

Unsere „Region Frankfurt“, wie wir es nennen, ist seit einem Jahr offen, und keine andere Region war nach einem Jahr so groß wie Frankfurt heute.

Kooperation mit Telekom: Microsoft will die Cloud deutsch machen

Kooperation mit Telekom

Microsoft will die Cloud deutsch machen

Microsoft und die Deutsche Telekom schließen sich zusammen, um das Cloud-Computing in Deutschland voranzutreiben. Die zwei Branchenriesen bilden damit ein Schwergewicht in einem umkämpften Wachstumsbereich.

Also nur hohe Wachstumsraten, weil es noch in der Anfangsphase steckt?

Es sind...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×