Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2017

17:58 Uhr

Apple-Chef Tim Cook

Glaube, Liebe, Hoffnung

VonBritta Weddeling, Christof Kerkmann

PremiumTim Cook beflügelt die Erwartungen der Aktionäre, unter ihm erreicht die Apfel-Ära einen neuen Höhepunkt. Der Sohn eines einfachen Werftarbeiters aus Alabama beweist, dass er mehr kann als die Nachlassverwaltung von Visionär Steve Jobs.

Der Chef lässt Apple im alten Glanz strahlen. AFP; Files; Francois Guillot

Tim Cook

Der Chef lässt Apple im alten Glanz strahlen.

Düsseldorf, BerlinFuturistisch, kreisrund, die Glasfassade glänzt magisch in der kalifornischen Sonne. Das neue Hauptquartier, das Apple-Mitarbeiter ab April beziehen, ist ein Denkmal für Steve Jobs. Der Gründer persönlich entwarf das 260.000 Quadratmeter riesige Ufo kurz vor seinem Tod. Doch so präsent sein Name in dem Gebäude nach wie vor ist, so deutlich zeigt sich inzwischen, dass unter dem Dach heute ein anderer herrscht: Tim Cook.

Der neue Chef steuert das Raumschiff Apple in scheinbar unendliche Weiten. Unter ihm erreicht die Apfel-Ära einen neuen Höhepunkt. Der 56-Jährige, Sohn eines einfachen Werftarbeiters aus Alabama, beweist, dass er mehr kann...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×