Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2016

11:47 Uhr

Box-Gründer Aaron Levie

Wolkenverkäufer aus dem Valley unter Druck

VonAlexander Demling

PremiumLange vor Google, Microsoft, Dropbox und anderen programmierte Aaron Levie Cloud-Anwendungen. Doch mittlerweile hat die Konkurrenz das Unternehmen des Pioniers überrundet. Und so muss Box um die Unabhängigkeit fürchten.

Am Telefon grüßt der junge CEO locker mit „Hey Man“. Bloomberg

Aaron Levie

Am Telefon grüßt der junge CEO locker mit „Hey Man“.

Aaron Levie ist erst 30 Jahre alt, und gehört trotzdem schon zum Inventar des Silicon Valley.  2005 gründete der bis heute jungenhafte Unternehmer mit den strubbeligen, aber auch schon leicht ergrauten Haaren mit einem Kindheitsfreund den Cloud-Speicherdienst Box. Damals legte selbst in Kalifornien noch fast jeder seine Dateien auf lokale Festplatten. Von Google Drive oder Apples iCloud hatte die Welt da noch nicht gehört.

Inzwischen will quasi jedes große Tech-Unternehmen eine „Cloud Company“ sein. Neue Konkurrenten haben Box dabei aber überrundet, indem sie Privatkunden Speicher für ihre Fotos und Dokumente anbieten und so einen Massenmarkt erschlossen haben. Angesichts...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×