Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2017

13:08 Uhr

Chinesische Wanda-Gruppe

Herr Wang und die Traumfabrik

VonStephan Scheuer

PremiumDer reichste Mann Chinas Wang Jianlin baut sein Filmimperium aus. Über die US-Tochter AMC hat er die Nordic Cinema Group geschluckt. Es geht um Milliardenbeträge – und Chinas Einfluss in der Welt.

Milliardär Wang Jianlin setzt auf das Filmgeschäft. picture alliance/dpa

Wanda-Phantasiebau in Hefei

Milliardär Wang Jianlin setzt auf das Filmgeschäft.

PekingDer Krieger William Garin aus Europa ist Tausende Kilometer nach China gereist. Er möchte eine Waffe erwerben, die alle Gegner in seiner Heimat besiegen könnte: Schwarzpulver. Nur die hochentwickelten Chinesen wissen, wie es hergestellt wird. Der Abenteuerfilm „The Great Wall“ erzählt eine Geschichte ganz nach Pekings Geschmack. Das Kaiserreich ist die dominante Weltmacht, zu der die Europäer pilgern müssen. Und gemeinsam können Chinesen und Europäer selbst die gefährlichsten Monster besiegen. Doch der Film steht für mehr. Er soll der Auftakt für eine neue Ära im globalen Kinogeschäft werden. Denn die 140 Millionen Dollar teure Produktion ist der Versuch der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×