Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.11.2016

10:52 Uhr

Chiphersteller in Europa

Wenn die Zukunft wegzieht

VonJoachim Hofer

PremiumBeim Bau von PCs und Handys haben europäische Firmen bereits kapituliert. Bald droht auch die Chipbranche weitgehend aus Europa zu verschwinden. Doch die verbliebenen Hersteller zeigen sich kampfbereit.

Mit der Übernahme des niederländischen Herstellers durch Qualcomm dörrt der europäische IT-Standort weiter aus. Reuters

Radarmodul von NXP

Mit der Übernahme des niederländischen Herstellers durch Qualcomm dörrt der europäische IT-Standort weiter aus.

MünchenFür Rick Clemmer ist es der krönende Abschluss einer langen Karriere. Der 64-jährige Chef des niederländischen Chipherstellers NXP hat gerade seine Firma verkauft. 47 Milliarden Dollar zahlt der US-Rivale Qualcomm für die einstige Philips-Tochter. Es ist die bislang größte Übernahme in der Halbleiterindustrie. Seit Clemmer Ende vergangenen Jahrzehnts an die Spitze von NXP gerückt ist, hat er den Wert des Unternehmens verzehnfacht. Für den Manager ein persönlicher Triumph, für die Aktionäre ein lohnendes Geschäft.

Doch was für Clemmer eine einzigartige Erfolgsgeschichte ist, ist für die europäische Halbleiterindustrie ein schwerer Schlag. Mit der Übernahme dörrt der europäische IT-Standort weiter aus....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×