Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.07.2017

19:02 Uhr

Dirk Wössner wird Telekom-Vorstand

„Die Tür steht immer offen“

VonChristof Kerkmann, Martin Murphy, Catrin Bialek

PremiumDirk Wössner kehrt zur Deutschen Telekom zurück und übernimmt im Vorstand die Verantwortung für das deutsche Mobilfunk- und Festnetzgeschäft. Auf den Manager warten einige kniffelige Aufgaben.

Der Manager arbeitete zuletzt für den Telekommunikationsanbieter Rogers. dpa

Dirk Wössner

Der Manager arbeitete zuletzt für den Telekommunikationsanbieter Rogers.

Düsseldorf, FrankfurtEs klang von vornherein nach einem Abschied auf Zeit. „Wir haben über die Jahre sehr eng zusammengearbeitet und gemeinsam viel erreicht. Bei der Telekom wird immer eine Tür offen stehen.“ Diese herzlichen Worte soll Telekom-Chef Timotheus Höttges gesagt haben, als er 2015 seinen Mitarbeiter Dirk Wössner ziehen lassen musste. Der bekam damals die Chance, beim kanadischen Telekommunikationsanbieter Rogers einen Vorstandsposten zu übernehmen.

Und nun geht es wieder zurück: Der Höttges-Vertraute Wössner übernimmt Ende des Jahres die Verantwortung für das wichtige Festnetz- und Mobilfunkgeschäft in Deutschland von Niek Jan van Damme. Dieser wird die Deutsche Telekom zum Jahreswechsel und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×