Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2017

17:47 Uhr

Elon Musk warnt vor Künstlicher Intelligenz

Wer hat Angst vor denkenden Maschinen?

VonChristof Kerkmann

PremiumStephen Hawking, Bill Gates und nun auch Elon Musk: In drastischen Worten warnt der Tesla-Gründer vor den Gefahren einer künstlichen Superintelligenz – und fordert eine vorsorgliche Regulierung. IT-Experten widersprechen.

Ist die menschliche Zivilisation in Gefahr? Contour by Getty Images

Elon Musk

Ist die menschliche Zivilisation in Gefahr?

DüsseldorfElon Musk ist alles andere als ein Technikskeptiker. Sein Unternehmen Space X schickt Raketen ins All, mit Tesla will er dem autonom fahrenden Auto zum Durchbruch verhelfen, mit Solar City den erneuerbaren Energien. Seine jüngste Idee besteht darin, gewaltige Tunnel zu graben, um die verstopften Straßen der Großstädte zu entlasten.

Doch vor einer Technologie fürchtet sich der Unternehmer anscheinend: Künstliche Intelligenz (KI), warnte er am Wochenende auf einer Konferenz von US-Gouverneuren erneut, sei ein „fundamentales Risiko für die Existenz der Zivilisation“. Er forderte eine „proaktive Regulierung“ – und nicht erst, wenn „Roboter die Straße herunterlaufen und Menschen töten“.

Maschinen,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×