Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.11.2015

16:55 Uhr

Epson-Chef Minoru Usui

„Wir haben die Krise genutzt“

VonCarsten Herz

PremiumMit viel Mut zum Risiko hat Minoru Usui den für seine Drucker bekannten Konzern Epson umgekrempelt. Im Interview spricht er über schnelle Entscheidungen, tragbare Technik und seine Schiedsrichter-Lizenz.

„Fußball und Firmen sind sehr ähnlich.“

Epson-Vorstandschef Minoru Usu

„Fußball und Firmen sind sehr ähnlich.“

Minoru Usui geht auf Nummer sicher. Obwohl der Vorstandschef des japanischen Technologiekonzerns Epson Englisch spricht, antwortet er auf Japanisch und lässt seine Worte von einem Dolmetscher übersetzen. Es ist eine Vorsicht, die im Kontrast steht zu dem Wagemut, mit dem der 60-jährige Topmanager den Konzern führt, seit er 2008 den Chefsessel übernommen hat. Doch der Techniker, der Epson in den vergangenen Jahren umgekrempelt hat, fühlt sich im Labor deutlich wohler als vor einem Diktiergerät. Für das Handelsblatt nahm sich der Japaner jedoch bei einer Stippvisite in London Zeit, um über Fußball, den europäischen Markt und den Wettbewerb mit Google und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×