Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2016

13:08 Uhr

European Film Market

Großes Kino für Start-ups

VonKai-Hinrich Renner, Miriam Schröder

PremiumDie Berlinale-Messe European Film Market will sich modernisieren: Sie soll zur Plattform für Innovationen werden – und bietet Gründern ein Podium für ihre Ideen.Und die sind durchaus interessant.

Den Ideen von Unternehmensgründern zuhören. picture alliance / dpa

Messechef Matthijs Wouter Knol

Den Ideen von Unternehmensgründern zuhören.

BerlinChristian Kluge steht im  Spiegelzelt in der Nähe des Potsdamer Platzes und bietet dem filmverliebten Berlinale-Publikum eine in diesen Kreisen eher außergewöhnliche Vorstellung. Datengestützte Preisgestaltung, so lautet das Thema seines fünfminütigen Vortrags, dessen Kern eine Zahl ist: sechs Prozent, um so viel kann ein Kino laut Kluge seine Umsätze steigern, wenn es mit der Software seiner Firma namens Smart Pricer arbeitet.

Kluge ist einer von zehn Start-up-Unternehmern, die eingeladen worden sind, ihre Ideen beim European Film Market (EFM) in einer Art Pitch zu präsentieren. Die mit der Berlinale assoziierte Filmmesse ist eine der weltweit größten ihrer Art.

Seit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×