Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2017

17:34 Uhr

Facebook

Fake News beunruhigen Werbewirtschaft

VonJohannes Steger, Catrin Bialek

PremiumHasskommentare und Falschmeldungen kratzen am Image der schönen neuen Welt der sozialen Netzwerke. Und sie bedrohen die Geschäftsgrundlage von Facebook: das Vertrauen. Und das gleich auf zweierlei Weise.

Seit Monaten versucht Facebook mit vielen Maßnahmen, Vertrauen zurückzugewinnen. dpa

Fakenews-Button

Seit Monaten versucht Facebook mit vielen Maßnahmen, Vertrauen zurückzugewinnen.

DüsseldorfGrenzenlose Kommunikation, globale Vernetzung, gesellschaftliche Teilhabe: wenn Facebook-Gründer Mark Zuckerberg über sein soziales Netzwerk spricht, dann nicht ohne eine gehörige Portion Weltverbesserei. Doch die Realität sieht oft anders aus: Hasskommentare und Falschmeldungen kratzen am Image der schönen neuen Welt. Ob Morde, die in den USA live auf Facebook übertragen wurden, oder Meldungen, Falschnachrichten auf Facebook beeinflussten Wahlen – Fake News bedrohen die Geschäftsgrundlage von Facebook: das Vertrauen.

Und das gleich auf zweierlei Weise: Denn ohne Vertrauen geben die rund 1,9 Milliarden Mitglieder einerseits ungern Einblick in ihr Privatleben und veröffentlichen weniger Texte, Fotos und Videos von ihrem Alltagsleben....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×