Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2016

06:18 Uhr

Galaxy Note 7

Samsung macht Akku-Debakel zur Chefsache

VonMartin Kölling

PremiumApples Erzrivale Samsung Electronics reagiert mit einem überraschenden Epochenwechsel auf das Desaster seines Flaggschiffhandys Galaxy Note7, durch das der Konzern mittlerweile einen zweistelligen Milliardenbetrag an Börsenwert eingebüßt hat. Die Probleme kommen für die Koreaner zur Unzeit.

Rückrufaktion

Verkaufsstop: Brandgefahr beim Galaxy Note 7

Rückrufaktion: Verkaufsstop: Brandgefahr beim  Galaxy Note 7

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

TokioDas Debakel um die explodierenden Akkus in Samsungs neuem Smartphone Galaxy Note7 hat den Aktienmarkt erreicht. Nachdem der koreanische Konzern am Samstag seine Kunden gebeten hatte, ihre Geräte sofort auszuschalten, sackte am Montag der Aktienkurs von Apples Erzrivalen um sieben Prozent ab. Der Smartphone-Marktführer verlor auf einen Schlag umgerechnet zwölf Milliarden Euro an Börsenwert.

Samsung reagierte prompt – mit einem Epochenwechsel. Der designierte Thronfolger und Vizevorsitzende des Konzerns, Lee Jae-yong, werde nun einen operativen Posten als einer von neun Vorstandsdirektoren übernehmen, teilte das Unternehmen überraschend mit. Damit macht Samsung die Bewältigung der Krise zur Chefsache. Denn solange sein schwerkranker...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×