Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2015

15:51 Uhr

Geschichte des Teleshoppings

Alles begann mit Dosenöffnern

VonCatrin Bialek

PremiumTeleshopping hat seinen Ursprung – wie könnte es anders sein – in den Vereinigten Staaten. Allerdings kam es dazu eher durch einen Zufall. In Deutschland kam das Phänomen mit der Einführung des Privatfernsehens auf.

HSE24, der Nachfolger des ersten deutschen Teleshopping-Kanals, ist noch immer auf Sendung. dpa/picture-alliance

Werbung mit Feinschliff

HSE24, der Nachfolger des ersten deutschen Teleshopping-Kanals, ist noch immer auf Sendung.

Düsseldorf, HamburgDie Ursprünge des Teleshoppings liegen in den USA und entsprangen keineswegs einem ausgeklügelten Businessplan: Einer Werbefirma fehlten 1977 die finanziellen Mittel, um einen gebuchten Sendeplatz bei einer Radiostation zu bezahlen. Stattdessen beglich sie die Rechnung mit Naturalien – in diesem Fall mit Dosenöffnern.

Der Geschäftsführer des Senders Lowell Paxson ließ einen Moderator die Dosenöffner für je 9,95 Dollar anpreisen. Alle wurden verkauft. Fünf Jahre später gründete Paxson den regionalen Sender Home Shopping Channel, aus dem 1985 das Home Shopping Network (HSN) wurde, das als erster Shoppingkanal sein Programm in den USA landesweit ausstrahlte.

In Deutschland kam das Phänomen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×