Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2017

15:58 Uhr

Goodbye, Hollywood

TV-Macher setzen auf den Deutschlandfaktor

VonHans-Peter Siebenhaar

PremiumDiese Woche startet in Los Angeles die Film- und Fernsehmesse L.A. Screenings. Doch der Glanz der Hollywood-Produktionen blättert. Vielmehr sind deutsche Produktionen bei hiesigen Sendern gefragter denn je.

Seit 25 Jahren am Markt steigerte die Serie ihren Zuschauererfolg im vergangenen Jahr weiter. dpa

RTL-Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Seit 25 Jahren am Markt steigerte die Serie ihren Zuschauererfolg im vergangenen Jahr weiter.

WienEs ist die weltgrößte Film- und Fernsehmesse, die diese Woche ihre Pforten öffnet: Bei den L.A. Screenings zeigen Produktionsfirmen wie Warner, Fox, Disney, Universal und Sony den weltweiten Programmmachern ihre neuesten Serien und Filme. Auch Frank Hoffmann, Programmchef des Privatsenders RTL, ist mit dabei, es ist sein elftes Mal. Doch von Routine keine Spur – das Fernsehgeschäft hat sich in den letzten Jahren gewandelt: „Die Ausbeute war in den vergangenen Jahren nicht so, wie wir uns das erhofft hatten“, sagt Hoffmann.

Die amerikanischen Serien und Filme funktionieren nicht mehr so wie zu den besten Zeiten von „C.S.I.“ und „Harry...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×