Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2016

13:34 Uhr

Indische WhatsApp-Variante Hike

Mit der Hilfe des Vaters

VonMathias Peer

PremiumKavin Bharti Mittal, Gründer der WhatsApp-Variante Hike, hat eins der wertvollsten Start-ups Indiens geschaffen. Doch während er jubelt, dass immer mehr Landsleute mobil im Netz surfen, bricht seinem Vater das Geschäft weg.

„Jeder hatte die Augen auf mich gerichtet.“

Kavin Bharti Mittal

„Jeder hatte die Augen auf mich gerichtet.“

BangkokFür den Sohn ist es eine Freude, für den Vater eine Last: Auf Indiens Mobilfunkmarkt tobt derzeit ein Preiskrieg, der in einer der reichsten Familien des Landes auf ganz unterschiedliche Reaktionen stößt.

Auf der einen Seite steht der Chef von Indiens größtem Handynetzbetreiber, Sunil Bharti Mittal, 58. Sein Konzern Bharti Airtel leidet unter einem neuen Wettbewerber, der Datenverbindungen zu Dumpingpreisen anbietet. Für den Sohn des Milliardärs ist genau diese Entwicklung hingegen ein Segen: Kavin Bharti Mittal, 28, betreibt eines der wertvollsten Start-ups des Landes – und erhofft sich durch die günstigen Handyverträge neue Kunden. Jungunternehmer Mittal ist Gründer der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×