Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2016

15:37 Uhr

Infineon-Labor im Silicon Valley

Wo die Chips das Sehen lernen

VonBritta Weddeling

PremiumEin neuer Chip zur Gestenerkennung soll die Steuerung von mobilen Geräten vereinfachen. Im Silicon Valley tüftelt Infineon an der nächsten Generation seiner Technologie. Ein Besuch im Forschungslabor in Milpitas.

Statt mit dem Finger auf einen Bildschirm zu tippen, wandelt Infineons Technologie Bewegungen von Hand und Finger in Kommandos um. Pressebild Infineon

Gestensteuerung

Statt mit dem Finger auf einen Bildschirm zu tippen, wandelt Infineons Technologie Bewegungen von Hand und Finger in Kommandos um.

MilpitasVor den Augen von Suresh Ram zittert ein Pfeil über den Bildschirm, bläht sich auf, wird kleiner, dann größer und verschwindet wieder. Das Programm illustriert, wie die Bewegungen des Ingenieurs in digitale Signale umgewandelt werden. „Sehen Sie“, sagt der Inder mit begeisterter Stimme, „wenn ich jetzt weiter weggehe, dann registriert mich das System nicht mehr.“

Ram leitet beim Chiphersteller Infineon am Standort Milpitas im Silicon Valley den Bereich des Konzerns, der sich mit Radar und Sensoren beschäftigt. Er ist der Mann, der Computerchips das Sehen lehrt. Im Labor testet er mit seinem Team das Zusammenspiel von Soft- und Hardware...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×