Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.05.2017

10:36 Uhr

Kolumne Future Lab

Apple und der Super-Chip

VonAxel Postinett

PremiumApple arbeitet an einem Chip, der speziell auf die Beschleunigung von künstlicher Intelligenz ausgelegt ist. Im Vergleich zu Google weist die Strategie aber einen Unterschied auf, der letztlich entscheidend sein könnte.

Reuters

Apple

Apple arbeitet offenbar an einem Chip, der speziell auf die Beschleunigung von künstlicher Intelligenz (KI) ausgelegt ist. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg wird der neue Chip besonders rechenintensive Aufgaben von der CPU, dem zentralen Prozessor, und der GPU, dem Grafikchip, in iPhone oder iPad übernehmen und erledigt sie somit schneller. Typische Einsatzbereiche wären Bild-, Objekt-, Personen- oder Spracherkennung.

Für den Apple-Konzern, der den Bericht nicht kommentiert, ist es extrem wichtig, in den Bereichen aufzuholen. Mit seinem Sprachassistenten Siri erzielte das Unternehmen zwar früh einen Achtungserfolg. Aber Microsoft, Facebook und vor allem Google haben längst bei KI aufgeholt und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×