Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2017

17:23 Uhr

Kolumne Future Lab

Apples mobile Maschinenintelligenz

VonBritta Weddeling

PremiumDie Konzerne hinter den App-Stores verdienen kräftig mit an den attraktiven Programmen der Entwickler. Der Einzug der künstlichen Intelligenz (KI) in alle Lebensbereiche stellt die Tech-Konzerne jedoch vor Probleme.

Reuters

Apple

Kaum ein Kampf im Silicon Valley wird so hart ausgetragen wie der um die App-Entwickler. Schließlich erfinden sie überall auf der Welt jene attraktiven Programme, die Nutzer immer wieder auf die Plattformen von Apple, Google oder Facebook ziehen, um die Apps dort herunterzuladen. Die Konzerne hinter den App-Stores verdienen kräftig mit. Apple zum Beispiel streicht um die 30 Prozent der Umsätze ein, die eine App abwirft. Der Einzug der künstlichen Intelligenz (KI) in alle Lebensbereiche stellt die Tech-Konzerne jedoch vor Probleme.

Die Fähigkeit, komplexe Algorithmen für KI zu bauen, fordert Programmierern die entsprechend tiefe Kenntnis ab; erst recht, wenn...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×