Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2017

08:57 Uhr

Kolumne – Future Lab

Warum Amazons Alexa bald sogar flüstern kann

VonBritta Weddeling

PremiumMit „Echo Look“ können Nutzer für den Aufpreis von 20 Dollar ihrem Lautsprecher Alexa Augen verleihen und ihn so zum Modeberater aufpimpen. Doch die Pläne von Amazon-Chef Bezos mit der Kamera dürften noch sehr viel weiter reichen.

Reuters

Amazon

Alexa, wie sehe ich heute aus? Passen die Sneakers zur Jeans? Und wie wird überhaupt das Wetter? Für diese und andere Kleidungsfragen seiner Kunden hat Onlinehändler Amazon eine neue Technologie erdacht. Mit „Echo Look“ können Nutzer für den Aufpreis von 20 Dollar eine Kamera zu Lautsprecher Echo hinzukaufen, die Outfit-Empfehlungen erteilt. Sie reagiert auf Kommandos wie „Alexa, nimm ein Foto auf“ oder „Alexa, starte ein Video“. Künstliche Intelligenz analysiert die Aufnahmen.

Das Kalkül von Amazon-Gründer Jeff Bezos ist simpel. Modeinteressierte sollen das beworbene Kleidungsstück direkt auf seiner Plattform erwerben. Der Händler baut seit zwei Jahren dazu auch eine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×