Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2017

18:17 Uhr

Marianne Bullwinkel

Aufräumen bei Facebook

VonCatrin Bialek, Britta Weddeling

PremiumDas soziale Netzwerk Facebook ordnet einige Führungsposten neu. Nach außen will man seriöser wirken. Schließlich droht die größte Gefahr fürs Geschäft von Gesetzgebern und Behörden.

Die bisherige Deutschland-Chefin von Facebook hat das Unternehmen verlassen – „mit unbekanntem Ziel“, wie es heißt. PR

Marianne Bullwinkel

Die bisherige Deutschland-Chefin von Facebook hat das Unternehmen verlassen – „mit unbekanntem Ziel“, wie es heißt.

Düsseldorf / San FranciscoMarianne Bullwinkel rennt. Seit einigen Monaten postet sie regelmäßig auf Facebook ihre Joggingrouten rund um die Hamburger Alster, freut sich über Zuspruch ihrer Freunde aus dem Netz. Das war nicht nur soziale Kontaktpflege, es war Teil ihres Jobs: Zwei Jahre lang war Bullwinkel, 49, Deutschland-Chefin des sozialen Netzwerks. Ende vergangener Woche dann die überraschende Nachricht: Bullwinkel verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch – mit nicht genanntem Ziel.

Facebook, das weltgrößte soziale Netzwerk mit 1,8 Milliarden Mitgliedern, sortiert sich neu. Martin Ott, Europachef von Facebook, wird nun den deutschsprachigen Raum verantworten. An ihn berichten gleich vier Direktoren:...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×