Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2016

21:29 Uhr

Megafusion

AT&T greift sich die Traumfabrik

VonThomas Jahn, Sandra Louven, Ina Karabasz

PremiumKaum ein Konzern ist so aggressiv wie AT&T. Jetzt kauft er für 85 Milliarden Dollar Time Warner. Da das Kerngeschäft stagniert, erschließt sich der Mobilfunker neue Erlösquellen. Die deutsche Konkurrenz zögert noch.

Das Warner-Filmstudio besitzt die Rechte an vielen Welterfolgen. dapd

Harry Potter

Das Warner-Filmstudio besitzt die Rechte an vielen Welterfolgen.

New YorkEin Übernahmerekord nach dem anderen: Die Geschichte von AT&T ist reich an gigantischen Akquisitionen. Früher hieß die Firma einmal SBC Communications. Sie ließ 1998 für den US-Wettbewerber Ameritech rund 76 Milliarden Dollar springen. Nach dem Kauf von AT&T im Jahr 2005 für 16 Milliarden Dollar übernahm der Konzern den ehrwürdigen Namen der Firma, die ihre Wurzeln bis zum Telefonerfinder Alexander Graham Bell zurückverfolgen kann.

Die Umbenennung änderte nichts am Kaufrausch. 2006 stellte AT&T einen Rekord mit der Akquisition von Konkurrent Bell South für 83 Milliarden Dollar auf. 2011 versuchte AT&T, den Rivalen T-Mobile für 39 Milliarden zu erwerben....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×