Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2015

17:30 Uhr

Metz auf der IFA

Die Wiedergeburt einer deutschen Ikone

VonJoachim Hofer, Christof Kerkmann

PremiumDie Traditionsmarke Metz soll einem chinesischen TV-Hersteller die Tür nach Europa öffnen. Skyworth setzt auf der IFA ganz auf die Strahlkraft des bekannten Namens. Auch andere Konzerne verfahren nach diesem Rezept.

Auf der Elektronikmesse treten der Hersteller und sein chinesischer Eigentümer Skyworth erstmals gemeinsam auf. picture alliance/dpa

Metz auf der IFA

Auf der Elektronikmesse treten der Hersteller und sein chinesischer Eigentümer Skyworth erstmals gemeinsam auf.

München/BerlinEs sind zwei ungleiche Partner, die da zusammengefunden haben. Der eine stammt aus dem gemütlichen Zirndorf in Franken, der andere aus dem rastlosen Shenzhen in Südchina. Der eine verlangt für „made in Germany“ Premiumpreise, der andere verkauft günstige Ware aus seinen chinesischen Fabriken. Der entscheidende Unterschied aber: Der eine ist tief in der Krise, der andere will hoch hinaus.

Metz und Skyworth, diese so gegensätzlichen Unternehmen, treten in diesem Jahr gemeinsam auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin auf. Denn seit Mai gehört der deutsche Mittelständler zum chinesischen Konzern. Auf der Elektronikmesse in Berlin erläutern die beiden der Fachwelt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×