Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.07.2015

10:59 Uhr

Microsoft im Umbruch

Nadella sagt Nein

VonAxel Postinett

PremiumMicrosoft-Chef Satya Nadella schreibt Milliarden auf Nokia ab und entlässt noch einmal tausende Mitarbeiter. Er muss nun den Unternehmenspartnern erklären, wohin die Reise des Softwareherstellers geht.

Die Übernahme wird für Microsoft zum Flop. Reuters

Handy von Nokia

Die Übernahme wird für Microsoft zum Flop.

San Francisco Microsoft-Chef Satya Nadella rechnet endgültig mit der Ära seines Vorgängers Steve Ballmer ab: Der Softwarekonzern entlässt weitere 7 800 Mitarbeiter in seiner Smartphone-Sparte. Das wird voraussichtlich 750 bis 850 Millionen Dollar an Restrukturierungskosten und milliardenschwere Abschreibungen mit sich bringen.

Die Übernahme der Mobilfunksparte von Nokia, Ballmers letzter großer Deal als Microsoft-Chef, ist damit endgültig gescheitert. Nachfolger Nadella macht keine Versuche mehr, das Desaster schönzureden. „Aus heutiger Sicht liegen die Zukunftsaussichten des Mobiltelefon-Segments unter unseren ursprünglichen Erwartungen. Dementsprechend haben wir entschieden, auf Anlagen und Goodwill des Bereichs eine Wertberichtigung von rund 7,6 Milliarden Dollar vorzunehmen“, sagte er...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×