Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.10.2017

08:28 Uhr

Penguin Random House-Chef Markus Dohle

„Wir erleben gerade die Renaissance von Print“

VonHannah Steinharter

PremiumFür Markus Dohle, Chef von Penguin Random House, erlebt der Buchhandel gerade die „beste Zeit seit 50 Jahren“. Im Interview erklärt er, worauf sein Optimismus beruht und wie sein Verlag versucht, dem Leser näherzukommen.

„E-Books sind schlicht nur ein weiteres Format.“ Getty Images

Frankfurter Buchmesse

„E-Books sind schlicht nur ein weiteres Format.“

Markus Dohle ist ein Mann der Zahlen. Der diplomierte Ingenieur präsentiert auf der Frankfurter Buchmesse mit großer Managergeste Branchenstatistiken und Erfolgskennziffern. Doch Dohle ist auch ein Mann der Literatur. Wenn er über neue Bücher von Dan Brown redet oder den Weltbestseller „Harry Potter“ erwähnt, glänzen seine Augen, und er beginnt zu lächeln. Eines scheint der Chef von Penguin Random House in der Konzernwelt nicht verloren zu haben: seine Leidenschaft für Bücher. Denen prophezeit der mächtigste Mann im Verlagswesen eine große Zukunft – im Gegensatz zu vielen Branchenkollegen.

In unserer schnelllebigen Zeit scheint die Aufmerksamkeitsspanne vieler Menschen nur noch für Nachrichten, Mails,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×