Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2017

18:37 Uhr

Rocket Internet und Kinnevik

Das Ende einer Ehe

VonMiriam Schröder, Robert Landgraf

PremiumDas schwedische Familienunternehmen Kinnevik war über viele Jahre der treueste Investor von Rocket Internet. Doch das Verhältnis gilt schon länger als distanziert. Nun trennen sich die Wege. Was dahinter steckt.

Der Vorstandschef von Rocket Internet gibt sich nach dem Absprung des Großinvestors unberührt. Bloomberg

Oliver Samwer

Der Vorstandschef von Rocket Internet gibt sich nach dem Absprung des Großinvestors unberührt.

Berlin, FrankfurtOliver Samwer ist ein Stammgast beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Ob in einem der Hotels oder im Kongresszentrum, irgendwo begegnet man ihm immer. So saß er auch in diesem Januar in dem für ihn typischen blauen Pullover an einem Zweiertisch in der Central Lounge und redete engagiert auf sein jeweiliges Gegenüber ein. Speed-Dating im Halbstundentakt. Samwer pflegt sein Netzwerk – immer auf der Suche nach neuen Geschäften und Investoren.

Auch Cristina Stenbeck hat Oliver Samwer lange aufmerksam zugehört. Die Erbin des schwedischen Familienunternehmens Kinnevik, groß geworden mit Papier- und Holzhandel, hat 2010 erstmals in Rocket Internet investiert –...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×