Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2016

06:00 Uhr

RTL-CEO Guillaume de Posch

„Markt der großen Internetanbieter wird sich fragmentieren“

VonKai-Hinrich Renner

PremiumDie Vielzahl digitaler Abspielgeräte wie Smartphones oder Tablets hat das Medium Fernsehen verändert. Im Interview spricht der Chef der RTL Group über die Zukunft des werbefinanzierten TV und neue Konkurrenten im Netz.

„40 Prozent unserer Umsätze sind bereits werbeunabhängig.“ dpa

Guillaume de Posch

„40 Prozent unserer Umsätze sind bereits werbeunabhängig.“

Nicht jeder TV-Manager redet gern über die Zukunft seines Gewerbes. Das liegt daran, dass es dem Fernsehen noch sehr gut geht, die Zukunft angesichts neuer Player wie Youtube, Netflix oder Amazon aber ungewiss ist. Guillaume de Posch, CEO der RTL Group, ist da eine Ausnahme. Er wird über das Thema auf der Montag in Cannes beginnenden MipTV sprechen. Dem Handelsblatt hat er bereits Einblicke in seine Gedankenwelt gewährt.

Herr de Posch, die Abkürzung TV steht gemeinhin für Television. Der Titel der Keynote, die Sie auf der Fernsehmesse MipTV in Cannes halten werden, lautet jedoch „TV = Total Video“. Was...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×