Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2016

06:10 Uhr

SAP-Chef Bill McDermott

„Computer haben keine Vorurteile“

VonSven Afhüppe, Christof Kerkmann

PremiumFirmenchef Bill McDermott richtet den Softwarekonzern auf den nächsten großen Trend aus: Künstliche Intelligenz soll neuartige Geschäftsanwendungen ermöglichen. SAP will dabei die Nummer eins werden, sagt McDermott. Im Interview spricht der Chef des wertvollsten Dax-Unternehmens zudem über die Macht des Kunden, die Einfachheit von Algorithmen sowie den künftigen US-Präsidenten Donald Trump und den Aufstand besorgter Bürger.

„Ich treffe die CEOs unserer größten Kunden regelmäßig.“ Marc-Steffen Unger für Handelsblatt

Bill McDermott im Berliner Hotel Ritz-Carlton

„Ich treffe die CEOs unserer größten Kunden regelmäßig.“

In der SAP-Zentrale ist Bill McDermott nicht sehr häufig: Der Chef des weltweit tätigen Softwareriesen aus Walldorf ist die meiste Zeit in der Welt unterwegs. An diesem Vormittag tauscht er sich mit Kunden bei einer Konferenz im Berliner Nobelhotel Ritz-Carlton aus. Das Geschehen in seiner Heimat verfolgt der Amerikaner aber auch, wenn er auf Reisen ist. Als SAP-Chef bereiten ihm ein designierter US-Präsident Trump und der zunehmende Populismus keine Sorgen – als Bürger schon.

Herr McDermott, SAP ist ein globaler Konzern und stark in den USA vertreten. Wie sehr hat Sie der Wahlsieg von Donald Trump schockiert?
Wir alle...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Harald Schweda

23.11.2016, 15:06 Uhr

Wieso muss ich bei dem Foto nur an Dr. Strangelove denken?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×