Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2017

06:11 Uhr

SAP-Vorstand Leukert

„Wir müssen Vertrauen in Künstliche Intelligenz aufbauen“

VonKirsten Ludowig, Sven Afhüppe

PremiumSAP-Vorstand Bernd Leukert erklärt und verteidigt den Einsatz von künstlicher Intelligenz. Er ist überzeugt: Maschinen, die immer intelligenter werden, können die Arbeit erleichtern und Unternehmen und Menschen schützen.

SAP-Vorstand Bernd Leukert: „Man muss klein anfangen.“ picture-alliance

SAP-Vorstand Bernd Leukert

SAP-Vorstand Bernd Leukert: „Man muss klein anfangen.“

DavosBernd Leukert sitzt im Untergeschoss des Kirchner Museums in Davos. In der Bibliothek zwischen den Bücherregalen hat sich der Softwarekonzern SAP, in dessen Vorstand der 49-Jährige Produkte und Innovationen verantwortet, einquartiert. Bei zweistelligen Minusgraden draußen läuft drinnen der Heizlüfter auf Hochtouren. Da passt es gut, dass es auch im Gespräch mit dem Handelsblatt um Heizungen geht – wenn auch um intelligente.

Herr Leukert, ist die künstliche Intelligenz der große Treiber der Digitalisierung?
Ja, aber nur in Verbindung mit der Vernetzung. Wenn es nur die künstliche Intelligenz wäre, dann hätten wir das Potenzial für die Industrie schon viel früher...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×