Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2015

15:00 Uhr

Solarstromspeicher

LG will ein Stück von der Sonne

VonGeorg Weishaupt

PremiumSmartphones und Flachbildschirme sind nicht genug: Der koreanische Konzern LG greift wie auch Tesla und die Swatch Group im Markt für Solarstromspeicher an. Bislang ist die Branche fest in der Hand kleinerer Firmen.

LG glaubt an einen wachsenden Markt in Deutschland. obs

Solaranlage

LG glaubt an einen wachsenden Markt in Deutschland.

DüsseldorfGroße Unternehmen versuchen, ein Grundproblem der Solarbranche zu lösen: den Sonnenstrom besser über den Tag zu verteilen. Vor kurzem haben der US-Elektroautohersteller Tesla und die Schweizer Swatch Group angekündigt, neue leistungsfähige und kostengünstigere Batteriesysteme für die Solarbranche zu fertigen. Jetzt steigen auch Elektronikriesen in das Geschäft ein. „Wir wollen im nächsten Jahr ein komplettes Solarsystem mit eigener Batterie auf den Markt bringen“, kündigte Michael Harre, Europa-Chef von LG Solar, im Gespräch mit dem Handelsblatt an.

Die Basis des Stromspeichers kommt von der Chemie-Sparte des koreanischen Elektronikriesen LG, der für seine Smartphones und Flachbildschirme weltweit bekannt ist. Es ist eine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×