Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.09.2016

06:07 Uhr

Stresstest für Apple & Co.

Das Ende des Smartphone-Booms

VonChristof Kerkmann, Britta Weddeling

PremiumZehn Jahre nach Einführung des Smartphones steht die beispiellose Marktentwicklung vor einem Wendepunkt. Das rasante Wachstum ist vorbei, der Wettbewerb wird immer brutaler. Mit empfindlichen Folgen für die Hersteller.

Die Verkaufszahlen des iPhones sind rückläufig. Montage Handelsblatt

Der Markt ist gesättigt

Die Verkaufszahlen des iPhones sind rückläufig.

Düsseldorf/San FranciscoDas Smartphone gilt als größte Erfolgsgeschichte der Elektronikbranche. Nachdem Apple im Januar 2007 das erste iPhone vorgestellt hatte, explodierte der Markt förmlich. In diesem Jahr werden die Hersteller zwei Milliarden Mobiltelefone verkaufen, davon 1,4 Milliarden Smartphones. 350 Milliarden Dollar nehmen sie jährlich ein.

Doch dieser beispiellose Boom steht vor dem Ende: Namhafte Experten gehen davon aus, dass der Markt in den kommenden Jahren nicht mehr wachsen wird. „Die Smartphone-Branche steht an einem Wendepunkt“, sagt Ben Wood vom britischen Analysehaus CCS Insight. Auch die Technologie-Experten von Gartner bestätigen den Trend. „Der Markt ist gesättigt, da hilft auch kein iPhone,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×