Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2015

19:11 Uhr

T-Mobile US vor Fusion

Telekom fast am Ziel

VonThomas Jahn, Ina Karabasz

PremiumDie US-Mobilfunktochter der Telekom verhandelt mit dem US-Satellitenfernsehen Dish über eine Fusion. Es ist vielleicht der finale Versuch der Deutschen, T-Mobile US loszuwerden. Dish hat etwas, das dem Mobilfunker fehlt.

Der gerne äußerst direkt auftretende T-Mobile-US-Chef John Legere könnte Chef der fusionierten Firma werden. Reuters

T-Mobile

Der gerne äußerst direkt auftretende T-Mobile-US-Chef John Legere könnte Chef der fusionierten Firma werden.

New York/DüsseldorfWieder und wieder hat Telekom-Chef Timotheus Höttges in den vergangenen Monat erklärt, es gebe keinen Verkaufsdruck bei T-Mobile US – und damit Spekulationen vom Tisch gewischt, er könne den amerikanischen Ableger bald veräußern. Schließlich habe sich die Tochter in den vergangenen zwei Jahren gut entwickelt.

Bis zur Hauptversammlung des Dax-Konzerns am 21. Mai. Da erklärte Höttges, es sei die Pflicht des Vorstandes, die Rendite von T-Mobile US zu steigern. Und wenn man einen Partner fände, der dabei helfen könnte, würde das natürlich geprüft.

Dabei hatte er wahrscheinlich schon einen konkreten Partner im Kopf: Dish. T-Mobile US verhandelt seit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×