Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2017

18:05 Uhr

Technik-Kritiker Evgeny Morozov

„Zuckerberg hat schlaue Babysitter“

VonBritta Weddeling

PremiumDer weißrussische Intellektuelle Evgeny Morozov ist bekannt für seine kritische Auseinandersetzung mit neuen Technologien. Im Interview kritisiert er Mark Zuckerbergs neues Manifest und den Datenhandel im Silicon Valley

Der Autor stellt die Absichten des Facebook-Gründers in Frage. imago/Leemage

Evgeny Morozov

Der Autor stellt die Absichten des Facebook-Gründers in Frage.

Herr Morozov, Mark Zuckerberg gesteht in seinem Manifest Fehler in Bezug auf Fake News und den Umgang mit Filterblasen ein. Woher rührt der plötzliche Sinneswandel?
Ich denke nicht, dass er in den letzten drei Monaten etwas gelernt hat, was ihn seine Haltung hat ändern lassen. Diese Leute haben eher PR-Leute und schlaue Babysitter, er hat Sheryl Sandberg, die in Washington gearbeitet hat.

Welche Rolle spielt sie?
Sie ist erfahren genug zu wissen, in welche Richtung sie die Firma lenken muss, um die vorherrschende öffentliche Meinung zu bedienen. Die sagt, dass Facebook zu Filterblasen beiträgt. Es ist viel einfacher, das zuzugeben...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×