Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2017

16:03 Uhr

Telekom und Innogy

Klassisches Win-win

VonJürgen Flauger

PremiumDie Kooperation von Telekom und Innogy ist sinnvoll. Alleine wird es das Telekommunikationsunternehmen nicht schaffen, Deutschland mit schnellem Internet zu versorgen. Jetzt müssen weitere Schritte folgen. Ein Kommentar.

Die Deutsche Telekom und Innogy wollen künftig zusammenarbeiten, um in Deutschland zeitnah flächendeckend schnelles Internet zu garantieren. dpa

Breitbandausbau

Die Deutsche Telekom und Innogy wollen künftig zusammenarbeiten, um in Deutschland zeitnah flächendeckend schnelles Internet zu garantieren.

Wenn eine Situation so richtig verfahren ist, ist es höchste Zeit, möglichst pragmatisch an die Lösung des Problems heranzugehen. Beim Breitbandausbau ist dieser Punkt erreicht. Die Deutsche Telekom wird es nicht wie geplant allein schaffen, Deutschland möglichst flächendeckend mit schnellem Internet zu versorgen. Bei kaum mehr als sieben Prozent der Haushalte ermöglicht der Festnetzanschluss derzeit den Internetzugang mit mehr als der von der Bundesregierung vorgegebenen Mindestgeschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde.

Die Telekom hat jetzt aber schon eine erste pragmatische Antwort gefunden: Am Montag gab sie gemeinsam mit einem branchenfremden Unternehmen eine Kooperation bekannt, dem Energieversorger Innogy, von der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×