Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2016

06:47 Uhr

Umbau des Dax-Konzerns

Telekom-Mitarbeiter entgehen Personalabbau

VonIna Karabasz

PremiumDie Telekom baut ihr Deutschlandgeschäft radikal um, 15.000 Mitarbeiter sind betroffen. Die Gewerkschaft Verdi erklärt, sie habe einen Jobabbau verhindert. Stattdessen gebe es nun eine „atmende Arbeitszeitgestaltung“.

Logo der Deutschen Telekom auf dem Dach der Zentrale in Bonn. dpa

Deutsche Telekom

Logo der Deutschen Telekom auf dem Dach der Zentrale in Bonn.

DüsseldorfVergangene Woche Freitag hat die Deutsche Telekom einen weitgehenden Umbau ihres Deutschlanggeschäfts verkündet. Die Tochtergesellschaften werden neu aufgeteilt. 15 000 Mitarbeiter sind betroffen, die anderen GmbHs zugeordnet werden, ihre bisherigen Konditionen und Tarife jedoch behalten.

Das Programm hat den Namen „Einfach gut.“ Wesentlicher Bestandteil davon ist die Zusammenlegung der Bereiche Technischer Service und Kundenservice, also Techniker vor Ort und Mitarbeiter, die sich um Anrufe und Briefe kümmern. Der Chef des Deutschland-Geschäfts, Niek Jan van Damme, hat dazu erklären lassen, es gelte, die Transformation des Unternehmens fortzuführen. Damit ist vor allem die Umstellung des gesamten Netzes der Telekom auf IP-Technologie gemeint....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×