Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2016

11:12 Uhr

US-Kabelkönig John Malone

Das Rennen gewonnen

VonHans-Peter Siebenhaar, Thomas Jahn

PremiumDer Medien-Unternehmer kauft für 8,5 Milliarden Dollar Anteile an der Formel 1 – das war schon lange sein Ziel. Eine Grundeigenschaft von Malone ist die Ausdauer, mit der er sich auch beim Kauf der Rennserie durchsetzte.

John Malone, CEO Liberty Media, Medienmilliardär, grösster Landbesitzer der USA, Philantroph, am 16.10.2012 in Berlin. Dominik Butzmann für Handelsblatt

John Malone

Der Medien-Unternehmer greift nach der Formel 1.

New York, WienSchnell fahren, das ist wirklich nicht die Sache für John Malone. Der 75-Jährige sitzt gerne am Steuer seines Luxus-Wohnmobils der Marke Newell Coach. Mit dem tuckert er mit seiner Frau, drei Möpsen und einem Bullterrier von Colorado zu ihrer Ranch in New Mexico. Der Milliardär schätzt den Platz in dem gigantischen Wohnmobil, mit Riesenflachbildschirm und ausfahrbaren Treppenstufen.

Das Einzige, was Malones Wohnmobil mit der Formel 1 gemeinsam hat, ist vielleicht der Benzinverbrauch: Locker 30 bis 40 Liter je 100 Kilometer. Aber bei einem Kostenpunkt von einer Million Dollar fällt das Tanken auch nicht weiter ins Gewicht. „Viele...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×