Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.10.2015

11:04 Uhr

Zugeständnisse beim Datenschutz

Google will erwachsen werden

VonChristof Kerkmann

PremiumMit „Mein Konto“ macht der Internetkonzern aus dem Silicon Valley sichtbar, welche Nutzerdaten er sammelt. Doch die Neuerungen kommen nicht von ungefähr: Google hat aus der Not eine Tugend gemacht.

Die riesigen Informationsmengen sind das wichtigste Kapital des US-Konzerns. dpa

Datensammler Google

Die riesigen Informationsmengen sind das wichtigste Kapital des US-Konzerns.

MünchenNur wenige lesen sie, noch weniger verstehen sie. Unter Datenschutzerklärungen im Internet machen die meisten einfach ein Häkchen. Dabei hat es das Kleingedruckte nicht selten in sich. Was mit persönlichen Informationen wie Name und Wohnort, Einkaufsvorlieben und der Kontonummer geschieht, weiß kaum jemand. „Man kann das bei Tests sehen“, sagt Stephan Micklitz: Je länger der Text, desto mehr Nutzer steigen aus.

Der Informatiker – randlose Brille, Dreitagebart, Polohemd – sitzt im Münchener Büro von Google. „Wir wollen, dass der Nutzer verstehen kann, was geschieht“, sagt er. Wer nicht einverstanden ist, soll die Erfassung mit ein paar Klicks stoppen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×