Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.10.2016

11:41 Uhr

Jean-Remy von Matt – Wahrheiten eines Werbers

„Die Angst vor dem Shitstorm ist immer da“

VonThomas Tuma
Quelle:Handelsblatt Magazin

PremiumDer Werbe-Star Jean-Remy von Matt über das Geheimnis guter Reklame, sein verrücktes Berliner Haus sowie Bettelbriefe alter Kumpel, den richtigen Zeitpunkt für den Abschied von seiner Firma – und die Brüste seiner Frau.

„Eigentlich sind wir genau dort gelandet, wo man uns schon vor 50 Jahren vermutet hat – als geheime Verführer.“ Heiko Richard für Handelsblatt Magazin

Jean-Remy von Matt

„Eigentlich sind wir genau dort gelandet, wo man uns schon vor 50 Jahren vermutet hat – als geheime Verführer.“

Er ist schon wieder unzufrieden: Die Arbeitsplatte in der Küche heize sich im Sonnenlicht viel zu schnell auf. Da könne man glatt Eier drauf braten. Und die jugendstiligen Riesenfenster? Ach, das klemmt doch! Noch liegen überall Kartons rum in Jean-Remy von Matts Berliner Domizil, der Kulisse für das Gespräch, das gleich beginnt. Es wird um das verrückte Hausprojekt gehen und darum, was es über seinen Besitzer verrät. Aber es wird sich natürlich auch um den 63-Jährigen und seine Firma drehen, die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt. Also auch um sprachliches Allgemeingut wie „Geiz ist geil“, „Bild dir deine Meinung“, „Schrei...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×