Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2015

13:49 Uhr

Klinik-Studie

Patient Krankenhaus

VonMaike Telgheder

PremiumEine neue Studie belegt: Deutschland hat zu viele Kliniken. Inzwischen schreiben knapp die Hälfte von ihnen rote Zahlen. Die Ursache sind vor allem strukturelle Probleme im Gesundheitssektor.

Surgeons Under Surgery Lights In Operating Theatre ddp images

OP-Saal

Neue Geräte können sich viele Kliniken nicht leisten.

FrankfurtDie Lage der Krankenhäuser bleibt angespannt. Auch wenn viele Klinikmanager in diesem Jahr mit steigenden Umsätzen in ihren Häusern rechnen, so gehen sie insgesamt davon aus, dass mehr Krankenhäuser rote Zahlen schreiben werden. Das zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Roland Berger, die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt.

Nach der letzten Branchenumfrage der Deutschen Krankenhausgesellschaft machen mehr als 40 Prozent der rund 2000 Kliniken in Deutschland Verlust. Die wirtschaftliche Situation der Häuser wird sich in den kommenden Jahren weiter verschlechtern, erwarten 92 Prozent der von Roland Berger befragten Klinikmanager.

Fast 60 Prozent der befragten Krankenhäuser können zudem nicht in ausreichendem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×