Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2016

13:35 Uhr

Kulturexperte Rudolf Wimmer

„Für Wandel der Unternehmenskultur sind Jahre nötig“

VonClaudia Obmann

PremiumSymbolische Entscheidungen reichen nicht aus, um komplexe Werte und Verhaltensnormen zu verändern, sagt der Vizepräsident der Universität Witten-Herdecke – und erklärt, wie sich Firmenkultur wandeln lässt.

Der Autor ist Kulturexperte. Quelle: Universität Witten/Herdecke

Rudolf Wimmer

Der Autor ist Kulturexperte.

Quelle: Universität Witten/Herdecke

Herr Wimmer, kann man einen Kulturwandel bewirken, indem man wie VW-Chef Matthias Müller den Firmen-Jet abschafft?
Nein. Solche Symbole reichen nicht aus, um die komplexen Werte und Verhaltensnormen zu verändern, nach denen sich die Belegschaft im Alltag richtet.

Warum nicht?
Die jeweilige Unternehmenskultur entwickelt sich quasi hinter dem Rücken der Spitzenmanager. Und zwar dadurch, dass alle Mitarbeiter beobachten, wie etwas tatsächlich von ihren Vorgesetzten gehandhabt wird – egal, ob es um Privilegien oder Manipulationen geht. Soll sich an diesen Traditionen etwas ändern, muss die Belegschaft das Zutrauen gewinnen, dass die geäußerten Absichten nicht nur Lippenbekenntnisse der Manager sind, sondern...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×