Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2017

19:20 Uhr

LSE und Deutsche Börse

Die geplatzte Hochzeit

PremiumDie Fusionspläne von Börsenchef Carsten Kengeter stehen vor dem Aus. Offenbar finden Deutsche Börse und LSE in der Standortfrage nicht mehr zusammen. Für Kengeter ist die geplatzte Hochzeit eine schwere Niederlage.

Eine Entscheidung der Londoner Börse droht seine Fusionspläne zum Platzen zu bringen. dpa

Carsten Kengeter

Eine Entscheidung der Londoner Börse droht seine Fusionspläne zum Platzen zu bringen.

FrankfurtWie es um das Klima zwischen der Deutschen Börse und der London Stock Exchange (LSE) bestellt ist, lässt sich an der Uhr ablesen: Etwa eine halbe Stunde Vorwarnzeit sollen die Frankfurter gehabt haben, bevor die Londoner das drohende Ende der Fusion per Ad-hoc-Mitteilung verkündeten. Man gehe davon aus, „dass es unwahrscheinlich ist, dass die EU-Kommission die Fusion genehmigen wird“, teilten die Londoner mit. Insider berichten, dass Frankfurt vom Inhalt der Mitteilung völlig überrascht wurde.

Damit steht auch der dritte Anlauf für einen Zusammenschluss beider Börsen vor dem Aus. Die Einwände der EU-Kommission bieten der LSE einen Notausgang, um das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×