Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2017

15:09 Uhr

Luftfahrtbranche

Billigflug in den Ruin

VonJens Koenen

PremiumFliegen wird immer billiger. Die Kunden freut das. Doch langfristig schadet der rasante Preisverfall und knallharte Wettbewerb in der Luftfahrtbranche auch dem Verbraucher – und das aus mehreren Gründen. Eine Analyse.

Fliegen ist längst ein Massentransportmittel geworden. dpa

Maschinen von Easyjet

Fliegen ist längst ein Massentransportmittel geworden.

Für die Summe kann man noch nicht einmal einen Mittelklassewagen volltanken. 49 Euro kostete ein Ticket der irischen Billig-Fluggesellschaft Ryanair im vergangenen Jahr im Schnitt. In diesem Jahr wird dieser Wert nach Schätzung des Ryanair-Chefs Michael O’Leary wohl auf bis zu 40 Euro runtergehen. Fliegen wird immer billiger. Doch was auf den ersten Blick nach einer tollen Nachricht für die Verbraucher aussieht, wird sich auf Dauer für diesen nachteilig auswirken.

Werfen wir zunächst einen kleinen Blick zurück. Fliegen war viele Jahre lang ein Luxus für wenige Privilegierte. An Bord wurde üppig gespeist, zeitweise sogar begleitet von einem eigenen Koch im...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×