Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2016

10:25 Uhr

Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens

Im Netz der Gewerkschaften

VonChristoph Schlautmann

PremiumKein Personaler in Deutschland kämpft gegen so viele Streiks wie Bettina Volkens. Für die Arbeitsdirektorin der Lufthansa ist Nachgeben keine Option – schon gar nicht im aktuellen Tarifkonflikt mit den Piloten.

Die 53-jährige Juristin ist seit Mitte 2013 im Lufthansa-Vorstand für Recht und Personal verantwortlich. PR

Bettina Volkens

Die 53-jährige Juristin ist seit Mitte 2013 im Lufthansa-Vorstand für Recht und Personal verantwortlich.

DüsseldorfManches erinnert bei Bettina Volkens an einen Ruderer, der ein mehrfach Leck geschlagenes Boot zu sichern versucht. Sobald die Hände von der einen auf die andere Bordwand wandern, um dort die Löcher abzudichten, läuft der Kahn auf der entgegengesetzten Seite voll.

Diese Woche hat die Arbeitsdirektorin der Deutschen Lufthansa gleich an zwei Tagen hintereinander die Gelegenheit, ihr Dilemma zu demonstrieren. Am Dienstag fiel jeder siebte Flug der Billigtochter Eurowings aus, nachdem Verdi das Kabinenpersonal in Düsseldorf und Hamburg zu einem Streik aufgerufen hatte. Für Mittwoch cancelte die Konzernmarke Lufthansa 876 Flüge, weil deren Piloten die Arbeit verweigern und auch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×