Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.09.2016

11:59 Uhr

Lufthansa-Personalvorstand Volkens

„Gute Noten vergibt jeder gerne“

VonJakob Blume

PremiumBettina Volkens hat bei der Lufthansa das Notensystem zur Bewertung von Mitarbeitern abgeschafft. Im Interview spricht sie über die Vorteile von inhaltlichem Feedback – und erklärt, warum das nichts mit Boni zu tun hat.

„Ein differenziertes Entwicklungsgespräch ist uns wichtig; zwei Klicks im System reichen da nicht aus.“ dpa

Lufthansa-Personalvorstand Bettina Volkens

„Ein differenziertes Entwicklungsgespräch ist uns wichtig; zwei Klicks im System reichen da nicht aus.“

DüsseldorfBettina Volkens (53) ist promovierte Juristin und seit dem 1. Juli 2013 Arbeitsdirektorin der Lufthansa und als Vorstandsmitglied verantwortlich für das Ressort Personal und Recht.

Frau Volkens, Sie haben direkt nach Ihrem Start bei der Lufthansa Noten als Bewertungsmaßstab für Führungskräfte und Mitarbeiter abgeschafft. Mit welchem Ziel?
Notenvergabe ist einfach. Insbesondere gute Noten vergibt jeder gerne. Echtes inhaltliches Feedback zu geben und die richtigen Worte dafür zu finden, ist viel schwieriger – aber gerade das ist die Grundlage für einen qualifizierten Dialog zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. Deshalb haben wir schon vor zwei Jahren entschieden, eine qualitative Bewertung unserer außertariflichen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×