Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2016

19:02 Uhr

Management

Warum Führungskräfte digitale Kompetenz brauchen

VonMartin Schallbruch, Sandro Gaycken

PremiumOhne solides Wissen über IT-Sicherheit steht die Digitalisierung jeden Geschäfts auf wackligen Grundlagen, warnen die IT-Experten Martin Schallbruch und Sandro Gaycken. Sie erkennen drei Plagen. Ein Gastbeitrag.

Im Zeitalter der Digitalisierung haben sich viele Unternehmen in „digitale Unmündigkeit“ begeben. dpa

Cyberkriminalität

Im Zeitalter der Digitalisierung haben sich viele Unternehmen in „digitale Unmündigkeit“ begeben.

Von den deutschen Unternehmen geben 75 Prozent an, von Cyberangriffen betroffen zu sein. Der Gesamtschaden liegt bei 50 Milliarden Euro pro Jahr. Wie gut ist Ihr Unternehmen davor geschützt?

Wissen Sie, was man wissen muss, um „sicher“ zu werden? Ein Test: Welche Ihrer Daten sind bereits in der Cloud, also auf Servern außerhalb Ihres Unternehmens gespeichert? Wer entwickelt die Software für Ihre Kernsysteme? Wie verwundbar ist diese Software? Wer kontrolliert die Qualität? Wie gut funktionieren Ihre Sicherheitsmaßnahmen?

Kaum ein Vorstand wird diese Fragen beantworten können. Selbst vielen IT-Experten der Unternehmen wird das auf Anhieb schwerfallen. Doch ohne solides Wissen hierüber...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×