Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2016

15:31 Uhr

Anlagenbauer Siempelkamp

Die Firma, die die Welt vermöbelt

VonMartin Wocher

PremiumDer Krefelder Anlagenbauer Siempelkamp stellt für die großen Möbelkonzerne Spanplatten her – und Castoren für Atommüll. Doch nun muss die Firma in der Heimat drastisch Jobs abbauen, um sich anderswo neu zu erfinden.

Große Gussteile sind eine Spezialität des Anlagenbauers. PR

Verladung im Krefelder Werk von Siempelkamp

Große Gussteile sind eine Spezialität des Anlagenbauers.

KrefeldSpanplatten und ihre Verarbeitung versetzen Bundesbürger eher selten in Erregung. Hans Fechner verfügt da über ein anderes Naturell. Der 62-Jährige gerät hemmungslos ins Schwärmen, wenn er zum Beispiel von seiner neuen Conti-Roll spricht, der jüngsten Generation von Anlagen zur Herstellung der Holzplatten. Da geht es um Feinheiten wie eine neue Streutechnologie, die nun mal wichtig ist für Fechners Kunden, die größten Möbelproduzenten der Welt.

Diesen Enthusiasmus muss man wohl mitbringen, wenn man wie Fechner 14 Jahre an der Spitze des Krefelder Familienkonzerns Siempelkamp stehen will. Und auch wenn er sich als Sprecher der Geschäftsführung mehr um strategische Fragen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×